Bücher · Nina · Rezension

[Rezension] Das Haus ohne Männer von Karine Lambert

Lambert_KDas_Haus_ohne_Maenner_183640

[Anzeige]

Klappentext:

Keine Männer – das ist die Regel. Die Bewohnerinnen eines verwunschenen Hauses mitten in Paris haben der Liebe abgeschworen. Kater Jean-Pierre ist das einzige männliche Wesen, dem sie Zutritt zu ihrer Welt gestatten. Als die junge Juliette einzieht, stellt sie das Leben der unterschiedlichen Frauen auf die Probe. Denn sie hat die Liebe noch nicht aus ihrem Herzen verbannt … Quelle

Meine Meinung zum Buch:

Nachdem ich “Und jetzt lass uns tanzen” begeistert gelesen habe, habe ich mich wahnsinnig auf “Das Haus ohne Männer” gefreut. Der Klappentext hat eine humorvolle Geschichte versprochen, doch leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt.

Der Schreibstil der Autorin ist zwar wie im vorangegangenen Buch ebenfalls leicht und flüssig geschrieben und die Kapitel haben sich sehr flott gelesen, aber er hat mich leider nicht mitgerissen. Die ersten 50 Seiten habe ich innerhalb kürzester Zeit gelesen, aber ich habe Probleme gehabt ,mit den verschiedenen Protagonisten warm zu werden. Jede der fünf Bewohnerinnen hat ihre eigene Geschichte, so richtig begeistert hat mich irgendwie keine. Besonders mit der 75-jährigen Primaballerina, genannt Königin, und Besitzerin des Hauses, hatte ich so meine Schwierigkeiten. Ihre Art, mit den Mitbewohnerinnen zu kommunizieren, hat mich nach zwölf Kapiteln regelrecht angefangen zu nerven.

Die Erzählperspektive wechselt zwischen den Protagonisten. Hier hätte ich es schön gefunden, wenn in den Kapitelanfängen geschrieben worden wäre, welcher Protagonist nun erzählt.

Ich habe das Buch bis zum Ende gelesen und nicht vorzeitig abgebrochen, da ich immer noch auf einen Durchbruch der Geschichte gewartet hatte und der Schreibstil auch tatsächlich angenehm war.

Nach 222 gelesenen Seiten habe ich das Buch dann aber doch enttäuscht beendet. Schade, denn die Idee hat mir sehr gefallen und man hätte definitiv mehr daraus machen können.

Begeistern konnte mich das Buchcover, dieses ist farbenfroh und sehr ansprechend.

Fazit:

Trotz toller Buchidee konnte mich die Geschichte weder fesseln noch begeistern. Deshalb gibt es von mir leider nur 2 von 5 Sternen.

Infos zum Buch:

Titel: Das Haus ohne Männer
Autor/in: Karine Lambert
Verlag: Diana Verlag
Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2017
Format: Klappenbroschur (240 Seiten)
ISBN: 978-3453359628
Preis: 9,99 Euro

Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar im Gegenzug für meine ehrliche und subjektive Meinung zur Verfügung gestellt hat.

Advertisements

3 Kommentare zu „[Rezension] Das Haus ohne Männer von Karine Lambert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s